Ausgabe
0 / 2000

parteiisch - für
Tamm und seine
Bürger - frech - krea-
tiv - offensiv

Der rote Hammel

SPD

Ortsverein

Tamm

Mogelpackung ‚Verläßliche Grundschule'

Eine für bestimmte Zeiten garantierte Betreuung der Grundschulkinder mit einem abgestimmten pädagogischen Konzept ist ein Anliegen, das bereits seit langem immer wieder diskutiert wurde. Dieses Anliegen wurde stets von der SPD unterstützt.
Rechtzeitig vor der Landtagswahl im März 2001 möchte Kultusministerin Schavan (CDU) nun zum nächsten Schuljahr die verläßliche Grundschule auch in Baden-Württemberg einführen. Bisher ist leider nicht viel mehr bekannt als diese Absicht.
Um eine verläßliche Grundschule sinnvoll umsetzen zu können, müssen die erforderlichen Rahmenbedingungen geschaffen werden: Es müssen vor Allem genügend Lehrkräfte vorhanden sein. Die SPD-Landtagsfraktion hat die Einstellung von 600 neuen Lehrern speziell für die verläßliche Grundschule beantragt. Die CDU lehnt dies ab und setzt statt dessen darauf, den Nachmittagsunterricht auf den Vormittag zu verlegen. Dies kann nicht funktionieren, man denke nur an den Sportunterricht und die knappen Sporthallenkapazitäten.

Ein Skandal ist auch die Tatsache, dass die Landesregierung die Schulen und Gemeinden bei der Umsetzung der verläßlichen Grundschule völlig auf sich allein gestellt läßt. Reichen die Räumlichkeiten aus? Was geschieht mit der Kernzeitenbetreuung, deren zeitliches Angebot über das der verläßlichen Grundschule hinausgeht? Gibt es auch zukünftig eine Ferienbetreuung wie jetzt in der Kernzeitenbetreuung?
Gerade unter den Eltern, die auf die Kernzeitenbetreuung angewiesen sind, sowie den Betreuungskräften der Kernzeitenbetreuung führen die vielen ungeklärten Fragen - und dies gerade mal drei Monate vor Beginn des neuen Schuljahres - zu einer großen Verunsicherung.
Sinnvoll anstelle eines schlecht vorbereiteten Schnellschusses á la CDU wäre es gewesen, die verläßliche Grundschule unter Einbeziehung von Städten und Gemeinden, Schulleitern, Eltern- und Lehrervertretern gründlich vorzubereiten und für die erforderlichen personellen, sachlichen und konzeptionellen Voraussetzungen zu sorgen.
Sonja Hanselmann-Jüttner

zurück zum Inhalt